Den besten VPN für Musik-Streaming auswählen

Immer mehr Menschen verwenden Musik-Streaming-Dienste, um ihren Hunger nach neuer Musik zu stillen. In einer idealen Welt hätte man von jedem Ort der Erde Zugang zu diesen Diensten. Doch leider schränken viele Anbieter auf Grund internationaler Lizenzgesetze ihre Dienste regional ein. Es ist wichtig, dass Sie den richtigen VPN Anbieter auswählen, wenn Sie einen Streaming-Dienst nutzen möchten, der nur Anwendern in bestimmten Regionen zur Verfügung steht, oder wenn Sie Ihre Musik von Torrent-Seiten herunterladen und Ihre Aktivitäten verbergen möchten, müssen Sie sich für den richtigen VPN Anbieter entscheiden.

Der beste VPN Anbieter für Musik-Streaming

Musik-Streaming ist heute weltweit völlig normal geworden, doch leider sind die großen Anbieter wie Pandora, Spotify, Google Play, Amazon Music und Apple Music nicht aus jedem Land abrufbar.

Google Play Music ist neu in der Branche, bietet aber über 30 Millionen Songs an. Diese cloudbasierte Musik-Speicherlösung wird nur in ausgewählten Ländern angeboten.

Amazon Prime Music ist die Antwort des Online-Shopping-Riesen auf Spotify und bietet dem Anwender über die Amazon MP3-App auf iOS- und Android-Geräten Zugriff auf Millionen Titel. Wie Google Play Music kann auch Amazon Prime Music lokale Dateien wiedergeben, Dateien in der Cloud speichern und Titel offline abspielen. Allerdings ist der Dienst auf die USA und Großbritannien beschränkt.

Wenn Sie sich in einem anderen Land aufhalten, wird Ihre IP-Adresse erkannt und Sie erhalten keinen Zugang zu diesen Diensten. Das ist mit den meisten VPN Anbietern möglich, aber weil jeder Anwender andere Sicherheitsbedürfnisse hat, muss der Anbieter sorgfältig ausgewählt werden. Für Musik-Streaming sollte er mindestens 128-Bit-AES-Verschlüsselung und OpenVPN anbieten. PPTP ist eine gute Wahl, wenn Ihnen eine hohe Geschwindigkeit wichtiger ist als Ihre Sicherheit.

Der beste VPN Anbieter für Torrent-Seiten (P2P)

Viele Anwender laden ihre Musik von Torrent-Seiten herunter. Wenn auch Sie dazu gehören, sollten Sie bedenken, dass viele VPN-Anbieter aufgrund der vielen Urheberrechtsverletzungen solche Seiten nicht unterstützen. Einige Anbieter, darunter Astrill, HideMyAss und StrongVPN blockieren Nutzer, die solche Seiten verwenden. Doch einige lassen die Nutzung zu und werben sogar damit, um neue Kunden zu gewinnen.

Neben der Unterstützung von Torrent-Seiten sollten Sie sich auch über den Grad an Anonymität informieren, den Ihnen der VPN-Anbieter bietet. Überprüfen Sie immer, ob er eine Garantie gibt, dass keine Logdateien gespeichert werden, denn nur so bleiben Ihre Online-Aktivitäten absolut anonym. Hier sollte auch angemerkt werden, dass amerikanische VPN Anbieter nach der Einführung eines neuen Gesetzes dazu verpflichtet sind, Logdateien aller VPN-Aktivitäten zu speichern.

Wenn Sie sich für einen VPN Anbieter entschieden haben, können Sie verschlüsselt im Internet surfen, Ihre IP-Adresse verbergen und Zugang zu regional eingeschränkten Inhalten erhalten, indem Sie die IP-Adresse eines anderen Landes verwenden. Vergewissern Sie sich über die Faktoren Logdateien, Protokolle und Verschlüsselung, bevor Sie sich für einen VPN Anbieter entscheiden. Informieren Sie sich!

KONTAKTIEREN SIE UNS

Unser Ziel ist es, Antworten auf alle Ihre Fragen zu geben, damit Sie eine sichere Kaufentscheidung treffen können. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Empfehlungen und Fragen an service@top5vpn.de Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

Ihre Informationen werden wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben behandelt