Avira Phantom VPN Review

flag Ausgezeichnete und zertifizierte Firma
  • Auf bis zu 5 Geräten nutzbar
  • Keine Logs
  • Ultraschnelle Server in über 20 Ländern
  • E-Mail-, Telefon- und Facebook-Support
Gut für
Online-Shops
Support
9 /10
Geld zurück
30 Tage Geld-zurück-Garantie
slider-image
  • Verfasser: Jasmin Vogel
  • 23.12.18
  • Kommentare
  • Hinweis zu Werbepartnern

    Hinweis zu Werbepartnern

    Diese Internetseite ist eine unabhängige Vergleichsseite, die dem Verbraucher helfen soll, das für seine Bedürfnisse am besten geeignete Produkt zu finden. Wir sind in der Lage, einen kostenlosen, qualitativ hochwertigen Service aufrechtzuerhalten, indem wir den bekannten Marken eine Werbegebühr berechnen, wenn ein Nutzer einen Kauf abschließt. Diese Werbegebühren können sich auf die Platzierung der Marken auf dieser Seite auswirken. In Verbindung mit den Umrechnungskursen kann dies auch die Bewertung beeinflussen, die auf einer Kombination von Bewertungsergebnissen, Benutzererfahrung und Produktpopulation basiert. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite "Wie wir bewerten". Wir sind bemüht, aktuelle Informationen zu präsentieren. Wir vergleichen oder integrieren jedoch nicht alle Dienstleister im Markt.

Bewertung

  • Preis
    9 /10
  • Privatsphäre
    10 /10
  • Benutzerfreundlichkeit
    10 /10
  • Kundenbetreuung
    9 /10

Überblick

Avira, die Antivirus Firma aus Deutschland, bietet seit einiger Zeit einen VPN Client zum herunterladen an, damit sich Nutzer unsichtbar und anonym durchs Netz bewegen, ihre IP-Adresse verschleiern und sich besser vor Malware oder Hacks schützen können. Dies ist insbesondere wichtig, wenn mit einem Gerät oft in offenen Netzen gesurft wird – ob in Hotels, Kaffees oder anderen HotSpots, die nicht richtig geschützt sind.

Aviras Phantom VPN kann sowohl auf mobilen Geräte als auch auf PCs und Macs heruntergeladen werden und bietet nicht-registrierten Nutzern 500 MB Traffic kostenlos pro Monat an. Wenn Sie sich kostenfrei auf der Avira Seite registrieren, bekommen Sie weitere 500 MB pro Monat zur Verfügung. Der Client ist überwiegend auf Einzelnutzer und Ihre privaten Geräte ausgerichtet und kann in 20 verschiedenen Ländern eine sichere Verbindung herstellen.

Preis

Bis zu 1 GB stehen kostenlos zur Verfügung, wem das allerdings nicht reicht, kann auch eine Premium-Mitgliedschaft abschließen, bei der die Bandbreite grenzenlos ist.

Das Avira Phantom VPN PRO bietet zwei Preisvarianten an. Kunden können ein monatliches Abo für € 7,95 abschließen, das monatlich zahlbar und jederzeit kündbar ist. Alternativ kann ein Jahres-Abo abgeschlossen werden, das € 5,00 pro Monat bzw. € 59,95 im Jahr kostet.

Funktionen

Einfache Bedienung & schnelle Einrichtung

Aviras Phantom VPN Client kann ganz bequem über Aviras Webseite heruntergeladen werden, ohne Anmeldung oder Registrierung. Der Client ist für Windows, Android, Mac und iOS erhältlich. Wenn der Client einmal installiert ist, ist die Bedienung sehr leicht: einfach auf „Meine Verbindung sichern“ klicken, und Avira stellt die Verbindung her.

Über 20 verschiedene Server-Standorte

Über die Einstellungs-Funktion kann der Standort angeben werden, über den sich der Server verbinden soll, damit Nutzer auch Zugriff auf Inhalte, die beispielsweise in Deutschland gesperrt sind, Zugriff erhalten und und generelles GeoBlocking zu umgehen. Zur Wahl stehen Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden, England, die USA und einige mehr.

Bis zu 1 GB Traffic kostenlos

Avira Phantom VPN Client bietet bis zu 1 GB Traffic kostenlos an. Premium-Mitglieder haben Zugriff auf einen unbegrenzte Bandbreite, so dass auch problemlos Filme und Videospiele gestreamt werden können.

Unterstützung vieler gängiger Betriebssysteme

Der Phantom VPN Client unterstützt Windows, Android, Mac und iOS problemlos.

Datenschutz und Sicherheit

Der VPN Client nutzt ein OpenVPN Protokoll, um den Schutz und die Privatsphäre der Nutzer zu gewährleisten, was im Gegensatz zu PPTP ein Eindringen unmöglich macht. Es scheint jedoch so, als ob das Unternehmen sowohl die IP-Adresse, als auch den Traffic ihrer Nutzer, auf einem Server speichert, was für viele ein Problem darstellen könnte. Denn obwohl der Client theoretisch ohne Anmeldung genutzt werden kann, bekommt Avira automatisch Zugriff auf die Geräte und Daten seiner Nutzer. In den Datenschutzhinweisen des Unternehmens wird dies unserer Meinung nach unzureichend erklärt. Hinweise darauf sind in der Avira Datenschutzerklärung relativ unklar, wobei alles darauf hindeutet, dass jeder, der eine Gratisversion des VPN Clients installiert, automatisch zustimmt, dass seine Daten an Avira übermittelt werden. Daten beinhalten u. a. Geräte ID, das Betriebssystem des Gerätes, der Benutzername und die IP-Adresse, die benutzt wurde. Das Versenden von Diagnosedaten kann allerdings in dem Client unter “Einstellungen” deaktiviert werden, was aus Schutz der Privatsphäre auch ratsam ist. Daher auf jeden Fall die Diagnosedaten-Funktion in den Einstellungen sofort deaktivieren, um weiteres Eindringen zu vermeiden.

Kundendienst

Aviras Kundendienst ist wirklich überaus freundlich und fürsorglich. Da wir anfängliche Probleme mit der Verbindung hatten (es lag nicht an Avira, sondern an dem spezifischen Laptop, der verwendet wurde), hat sich der Kundenservice wirklich sofort um uns gekümmert, und war sehr bemüht, das Problem zu lösen (was nicht einfach war!). Der Kundendienst ist per E-Mail, Telefon und Twitter erreichbar, wobei der persönliche Avira Service nur Premium-Mitgliedern gilt. Auf der Seite befinden sich auch ein Blog, Community Posts, und ein IT-Lexikon, das den Nutzern auch viele technische Fragen beantwortet und Hilfestellung bietet.

Geschwindigkeit

Der VPN Client stellt innerhalb von 3 Sekunden eine Verbindung zu dem ausgewählten Server her, was wirklich schnell ist. Wenn es sich um größeres Datenvolumen handelt, stockt die Verbindung manchmal ein wenig, aber nichtsdestotrotz wird die Verbindung zügig und ohne Probleme hergestellt, so dass Filme, Videos und Videospiele problemlos und in hervorragender Qualität gestreamt werden können.

Pros & Cons

Benutzerfreundlichkeit

Aviras Phantom VPN Client ist sehr einfach zu bedienen. Bei Macs muss man verstehen, dass sich der Client oben in der Taskleiste befindet, und man es auch nicht verschieben kann. Möchte man den Client schließen, muss oben auf das Symbol geklickt werden, da das Fenster nicht verschoben werden kann.
Das Herunterladen erfolgt direkt von Aviras Webseite. Das Interface des Clients ist selbsterklärend und die Verbindung erfolgt ganz leicht mit nur einem Klick. Man sollte auch darauf achten, dass man den Client ausstellt, falls man nur die kostenlosen 500 MB verwendet, wenn man sich beispielsweise einen Film anschaut oder eine App herunterladen möchte, denn sonst sind die 500 MB sehr schnell verbraucht.

Fazit

Der Avira Phantom VPN Client ist vor allem für den privaten Gebrauch empfehlenswert. Die einfache Bedienung sowie der bis zu 1 GB kostenlose Traffic sind natürlich ein großer Vorteil. Die € 7,95 pro Monat finden wir ein wenig teuer, und ist vielleicht nicht notwendig. Vor allem, da es ein bisschen unklar ist, in wie fern die Privatsphäre der Nutzer vor Avira selbst geschützt wird. Aber insgesamt lohnt es sich, den Client unterwegs, auf Reisen, und in offen Netzen zu nutzen, um seine Daten vor äußeren Angriffen zu schützen.

Jasmin Vogel
author

Unsere leitende Rezensentin, Jasmine, beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Computern. Ihre Leidenschaft für Technologie und ihre Fähigkeit, auch komplexe Konzepte einfach zu erklären, sind einzigartig.

Fragen & Antworten

Haben Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Senden Sie uns einfach Ihre Frage und wir antworten Ihnen.

Leave a Reply

avatar
KONTAKTIEREN SIE UNS

Unser Ziel ist es, Antworten auf alle Ihre Fragen zu geben, damit Sie eine sichere Kaufentscheidung treffen können. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Empfehlungen und Fragen an service@top5vpn.de Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

Ihre Informationen werden wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben behandelt